Wiederaufnahme des Ruderbetriebs

von RCN

Update 08.06.2020

Lockerung der Corona-Regel / Wiederaufnahme des regulären Ruderbetriebs

Liebe Ruderkameradinnen und Ruderkameraden!

Die Landesregierung hat ihre Corona-Verordnung geändert, so dass ab dem 8.6. ein nahezu normaler Ruderbetrieb möglich ist.
 
Die wichtigste Regel ist:
- Im privaten und öffentlichen Raum ist zu anderen Personen ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten-
Hierfür gibt es eine für uns günstigen Ausnahmeregel: Sie gilt nämlich nicht  für Zusammenkünfte für private Zwecke bis zu 10 Personen. Damit können alle Bootsklassen wieder uneingeschränkt gefahren werden.
 
Trotzdem sollten wir achtsam sein und wichtige Hygieneregeln befolgen. Die Änderungen könnt ihr aus dem geänderten Hygienekonzept (s. u.) ersehen.
 
Lest dieses bitte sorgfältig durch und bleibt gesund.
Klaus Carow         8.6.2020
 
Auszug aus dem Hygienekonzept des Ruder-Club-Neumünster e.V. zum
Thema Corona
1. Persönliche Hygiene/Distanzregeln
2. Bootshallen, Bootsgelände und Boote
3. Sanitäre Einrichtungen
4. Bootspflege

Zu 1:
a. Sport darf nur treiben, wer keine Krankheitssymptome hat. Bei Auftreten von
coronatypischen Krankheitssymptomen ist ein Arzt aufzusuchen und der Sportwart zu
informieren.
b. Die Distanzregel (1,5m Abstand) ist möglichst einzuhalten, Körperkontakt zu
vermeiden.Beim Tragen der Boote sollte man „versetzt“ stehen und möglichst einen Mund-
Nasen-Schutz tragen.


Zu 2:
a. Die Nutzung der Boote geschieht wieder gemäß Ruderordnung.
b. DieTrainingsräume sind weiterhin gesperrt. Für die Nutzung der Umkleideräume und
Duschen hängt ein Hygienekonzept aus.
c. Es werden wieder die zu den Booten gehörenden Skulls genutzt.
d. Der Steuermann sollte einen Mund-Nasenschutz tragen
e. Vor dem Eintrag ins Fahrtenbuch sind die Hände zu desinfizieren.
f. Die Bootshallen bleiben während des Trainings geöffnet, der letzte nach dem Training
schließt die Hallen und die Eingangstür.
g. Der Aufenthalt auf dem Clubgelände ist auf das notwendige Maß zu beschränken.
h. Maximal 4 Ergometer dürfenunter Beachtung der Distanzregel bei geöffneten Hallentoren
genutzt werden. Die Nutzung ist wie eine Fahrt im Fahrtenbuch einzutragen
 
Zu 3.
a. Die Außentüren der Toilettenräume bleiben geöffnet.
b. Es darf nur eine Person zurzeit die Toilettenräume betreten, um die Abstandsregeln zu
wahren.
c. Die Toiletten werden 1x pro Tag gereinigt.
d. Es sind ausreichend Flüssigseife und Papierhandtücher vorhanden.

Zu 4:
a. Die Boote und Skulls werden – vor allem an den kontaminierten Stellen – mit Seifenwasser
gereinigt, ebenso die Ergometer.
b. Zwei Paar Gurtböcke bleiben bis auf weiteres draußen stehen.

Ich bitte darum, auch meine Hinweise zur Sicherheit auf dem Wasser zu beachten

Carow/Sportwart 8.6.2020
 

Update 17.05.2020

Rudern im Einer nach vorheriger Anmeldung

Der bestehende Plan für das Rudern im Einer gilt bis auf weiteres weiter, ebenso bleibt das Betretungsverbot des Vereinsgeländes mit Ausnahme der Ruderzeiten bis dahin bestehen.

Die in der Halle 1 ausgehängte Bootsbelegung kann nicht immer 100% aktuell gehalten werden. Er dient nur der Orientierung!! Änderungen, neue Ruderzeiten usw. bitte immer zunächst mit Klaus abstimmen.

 

03.05.2020

Ab dem 4. Mai dürfen wir wieder rudern, wenn auch leider nur im Einer und unter eingeschränkten Bedingungen; die Nutzung von Zweiern ist auch für Ehepaare (noch) nicht erlaubt.

Für die Durchführung des Sports gelten folgende Regeln:
  • Der Sport muss kontaktfrei durchgeführt werden, Mindestabstand 1,5 m . Das gilt auch für den Zutritt zum Clubgelände.
  • Bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten sind Hygienemaßnahmen einzuhalten (Näheres entnehmt ihr dem ausgehängten Hygieneplan und der E-Mail von Klaus)
  • Umkleideräume, Duschen etc. dürfen nicht genutzt werden, nur in dringenden Fällen die Toilette. Näheres regelt der Hygieneplan.
Um den Sportbetrieb nach den geltenden Bestimmungen durchführen zu können, ist ein Zeitplan notwendig, der sicherstellt, dass nur eine begrenzte Anzahl von Mitgliedern das Gelände zeitgleich betritt und es nicht zu Problemen bei der Bootsaufteilung kommt. Dieser Plan ist in den nächsten Wochen unbedingt einzuhalten.
 
Zusätzlich gelten für den Sportbetrieb folgende Regeln:
  • Der Kraftraum ist bis auf weiteres geschlossen; bei trockenem Wetter dürfen bis zu 4 Ergometer gleichzeitig im Freien genutzt werden.
  • Das Einer-Fahrverbot ist aufgehoben. Aus Sicherheitsgründen ist bis 15 Grad Wassertemperatur eine Schwimmweste zu tragen. Wer keine eigene Schwimmweste hat, bekommt vom Verein eine zugewiesen (s. Plan lt. E-Mail von Klaus). Diese wird ausschließlich von einer Person genutzt und kann zuhause gelagert werden. So entfällt eine ständige Desinfektion.
  • Aus Sicherheitsgründen sollte man immer in Sichtweite eines anderen Einerfahrers und in Ufernähe rudern.
  • Jeder erhält ein Paar persönliche Skull, die nur er/sie benutzt. (siehe E-Mail von Klaus)
  • Nicht angemeldete Personen dürfen sich nicht auf dem Gelände aufhalten.
  • Der letzte Ruderer schließt Tore und Eingangstür und ist für die Desinfektion der Griffe verantwortlich.
Rudern ist nur nach Anmeldung bei Klaus (  Email) mit Termin möglich!!
Die Anmeldung erfolgt per E-Mail und ist erst nach Bestätigung gültig.
 
Der Hygieneplan ist unbedingt zu beachten!!
 
Das Rudern kann ab morgen wieder beginnen!
 
 

Zurück