Abendfahrt Kieler Förde

von RCN

Fünf RCN Ruderfrauen auf fremdem Gewässer - Abendtour auf der Kieler Förde am 14.06.2016

Gemeinsames Rudern mit dem EKRC hat inzwischen schon Tradition. Als Hartmut Digutsch  zu einer Abendrudertour auf der Kieler Förde einlud, fand sich schnell eine Gruppe Interessierter zusammen.  Trotz Regenwarnung starteten wir ausgestattet mit guter Laune und reichlich Regenbekleidung am Dienstagabend mit dem  Auto Richtung Kiel. Bei unserer Ankunft riss die Wolkendecke auf und ließ die Abendsonne auf die Förde scheinen. Die beiden Boote „Hans Tolk“ und „der flotte Dreier“ waren  schnell auf dem Wasser, die Boote mit  Vereinsfahnen inclusive Notbeleuchtung ausgestattet, die Steuermänner Hartmut und Jimmy (EKRC) und die Mannschaftsmitglieder (Barbara-EKRC, Susanne A., Susanne B., Delphine, Katja, Carola) in den Booten, sodass wir um 18:15 Uhr Richtung Laboe starten konnten.

Immer eine blaue Wolkenlücke über uns genossen wir unter fachkundiger Führung der Kieler die Abendstimmung auf der Förde.  Beim Seeadler-Ehrenmal  Möltenort  endete die blaue Wolkenlücke, also machten wir kehrt.  Zügig ging es dann zurück  zum Ruderclub nur unterbrochen von einem Halt um den Anblick des auslaufenden Großseglers  „Artemis“ zu genießen. Um 20:15 Uhr waren wir wieder am Steg. Nachdem die Boote vom Salzwasser befreit wieder in der Halle lagen, gab es mit „Hugo“ und netten Leckereien noch eine fröhliche Abschiedsrunde. Ein großes Dankeschön an die EKRC-Mitglieder. Das war sicherlich nicht die letzte gemeinsame Tour.

 

Zurück